Unterstütze uns jetzt vom 5. März bis 16. April auf Startnext.


 
Projekt unterstützen
Den aktuellen Stand unserer Kampagne findest du hier auf unserer Homepage.
Wir verfolgen einen innovativen Ansatz um Menschen nachhaltig und umfassend zu auf einem positiven Lebensweg zu Helfen.

„Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.“

Mit DOPDA verfolgen wir das Ziel, die Menschen in die Lage zu versetzen, aus eigener Kraft für diese Rechte einzustehen und sich dabei einen gesunden Lebenswandel aufzubauen. Durch eine Verbindung asiatischer Bewegungs- und Kampfkünste, neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie unterstützendem Mentoring und Begleitprojekten geht es uns um die positive Beeinflussung des individuellen Lebensweges.

"Vor allem sei gut!" - unter dem Motto möchte ich Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten und ihnen dabei helfen ihre eigenen Fähigkeiten zu entdecken und das in ihnen schlummernde Potenzial zu wecken. Ich betreibe bereits seit über 10 Jahren eine Kampfkunstschule in Heidelberg und habe mich in den vergangenen Jahren intensiv damit auseinander gesetzt die Bedingungen für ein selbstsicheres und gesundes Leben zu finden. Herausgekommen ist DOPDA. Hier geht es nun darum die Möglichkeiten der Kampfkunst mit Best Praktices aus der Psychologie und Pädagogik zu verbinden und ein Programm zu entwerfen mit noch nie dagewesenem Potenzial.

DR. BJÖRN POSPIECH - ENTREPRENEUR UND TREIBENDE KRAFT

WORK PROCESS

So steht es gerade um DOPDA.

01

Idee & Konzept

02

Crowdfunding & Kurs pilotieren

03

Finnzierung der Startphase
Kurs- & Ausbildungscurriculum
Qualitätssicherung & Evidenz

04

Implementierung & Skalierung

DAS IST DOPDA

Denjenigen helfen, die es brauchen, unabhängig ob sie es sich leisten können!

UNSER ANTRIEB - DAS SOZIALE PROBLEM

Menschen erleben im Verlauf ihres Lebens immer wieder Situationen, die sich positiv oder negativ auf ihr Leben auswirken. Diese Ereignisse können teilweise so einschneidend für die positive Entwicklung sein, dass der in der UN Menschenrechtserklärung verabschiedete Artikel 3 „Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.“ in Gefahr gerät. Den Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren droht infolgedessen ein Leben in Angst und Unsicherheit, da es bis dato kein Programm gibt, welches umfassend die körperliche, soziale und mentale Lebensgrundlage von Grunde aus fördert und aufbaut.

UNSERE LÖSUNG

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass traditionell ausgerichtete Kampfkünste ein breites Spektrum an Elementen mitbringen, die eine positive Lebensführung unterstützen. Dr. Björn Pospiech hat festgestellt, dass Kampfkunstlehrer oftmals für solche Aufgaben nicht adäquat ausgebildet sind und deshalb mitunter mehr Schaden als Helfen. DOPDA soll ein strukturiertes und qualitativ hochwertiges Programm werden, welches die weltweit verfügbaren Kampfkunstschulen in die Lage versetzt gemeinsam mit Pädagogen und Psychologen wirksame Präventionsarbeit durchzuführen.

UNSER VORGEHEN

Der Kern von DOPDA wird ein multidisziplinär entwickeltes Curriculum und Methodenset sein, auf dessen Basis wir Kursleiterteams (Kampfkunstlehrer, Pädagogen & Psychologen) ausbilden werden. Durch ein Qualitätssicherungssystem und einen Expertenrat werden wir die hochwertige und wirksame Durchführung und fortlaufende Weiterentwicklung von DOPDA gewährleisten. Des Weiteren soll ein von uns organisiertes Netzwerk aus Finanziers dafür sorgen, dass die Teilnehmer unabhängig von finanziellen Möglichkeiten an den Kursen teilnehmen können.

WEN WIR ERREICHEN WOLLEN

Ein einschlägiges negatives Lebensereignis kann im Grunde jeden treffen!

MENSCHEN

DOPDA richtet sich von der Idee her nicht an eine spezifische Zielgruppe. Es kann als reines Präventionsprojekt (z.B. in Schulen oder Jugendgruppen) gesehen werden, soll aber auch für diejenigen da sein, die schon eine extreme negative Lebenserfahrung gesammelt haben (z.b. Kinder/Jugendliche in Heimen oder Flüchtlinge) oder die ein Risiko tragen (z.B. Burnout oder als Angehöriger).

KINDER UND JUGENDLICHE

Gerade in der Phase der Adoleszenz und der Pubertät besteht ein hohes Risiko sich schädliche Verhaltensweisen anzueignen. Es gilt Widerstandsressourcen in Form von Wissen, körperlichen und mentalen Techniken und sozialen Faktoren aufzubauen. Wenn bereits negative Lebenserfahrungen gesammelt wurden, gilt es Selbstsicherheit und eine neue Lebensgrundlage aufzubauen.

MENSCHEN MIT NEGATIVEN LEBENSERFAHRUNGEN

Menschen die bereits extrem negative Lebenserfahrungen (beispielsweise physische oder mentale Gewalt , das Fehlen einer Bezugsperson, der negative Einfluss von Peers oder Ähnliches) gemacht haben, sollen ein neues positives Lebensgefühl erhalten und sich künftig besser schützen können.

RISIKOGRUPPEN

Wir wollen Menschen erreichen, die bereits eine Disposition haben und sich in einer Risikogruppe für gesundheitliche Risiken (z.B. Burnout, geringe Selbstsicherheit, Depressionen, körperliche Beschwerden) befinden. Sie sollen Strategien erlernen, damit nicht das Negative überhand bekommt.

ONE VISION, ONE MISSION, ONE TEAM!

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

DR. BJÖRN POSPIECH

GRÜNDER & IDEENGEBER

bjoern@dopda.de

DANIEL BAYERL

CO-GRÜNDER & Sozialpädagoge

daniel@dopda.de

JENNIFER GLIMM

CO-GRÜNDERIN & Erzieherin

jenny@dopda.de

KEVIN FOSTUR

CO-GRÜNDER & PROJEKTMANAGER

kevin@dopda.de

WIR WOLLEN 2017 DURCHSTARTEN UND BRAUCHEN DAFÜR DEINE HILFE

Vom 05. März bis zum 16. April 2017 werden wir auf Startnext eine Crowdfunding Kampagne durchführen, um Mittel für unsere ersten Kurse in 2017 zu bekommen. Unser Ziel ist es am Weltgesundheitstag (7. April) unser Fundraisingziel zu erreichen. Es gibt dort einige sehr interessante Dankeschöns, wenn Du uns unterstützt. Schau doch einfach mal vorbei...
 
Projekt unterstützen

Aktueller Stand (Fundingschwelle)

42%

pts

Aktueller Stand (Fundingziel)

9%

fziel

Bisherige Unterstützung: 1.995,-€

Fundingschwelle: 4.800,-€ (42%)

Fundingziel: 22.500,-€ (9%)

(Stand 23.03.2017)

Fundingschwelle: 4.800,-€
Damit wollen wir es Kindern/Jugendlichen ermöglichen an Kursen im Rhein-Neckar-Gebiet in 2017 teilzunehmen und die Basisausstattung erwerben.

Fundingziel: 22.500,-€
Hiermit können wir 150 Menschen ermöglichen 2017 an unseren Kursen teilzunehmen. Mit einer ersten wissenschaftlichen Untersuchung der Wirksamkeit wollen wir zeigen, dass DOPDA den Kursteilnehmern wirklich hilft.

Mehrwert schaffen: >22.500,-€
Wir haben das Ziel, dass DOPDA ein changemaker in der Gesundheitsförderung wird. Jede Mehreinnahme beim Crowdfunding bringt uns diesem Ziel ein Stück näher, da wir damit nachhaltige Strukturen aufbauen, ein Qualitätssicherungssystem erarbeiten und die Kursleiterausbildung systematisieren können.

WEITERE INFORMATIONEN

Du möchtest gerne mehr über DOPDA wissen oder uns unterstützen?

Dr. Björn Pospiech
Mobil: 0173 / 360 43 44
Mail: bjoern@dopda.de

Pranado gGmbH
Neue Stücker 26
69118 Heidelberg
info@pranado.org
www.pranado.org

Verein zur Förderung von DOPDA für Kinder und Jugendliche e.V.
Zeppelinstr. 189
69121 Heidelberg

Hier wird zukünftig eine Liste mit Unterstützern auftauchen.

ZIELE

2017
  • Proof of Conzept
  • Fundraising für die Startphase
  • 150 Kursteilnehmer
  • Rhein-Neckar, Rhein-Main, nach Anfrage andere
2018
2019

DOKUMENTE

DOPDA ABSTRACT
Die wichtigsten Informationen zu DOPDA zusammengefasst.
http://dopda.de/downloads/Projektidee-DOPDA-Abstrakt.pdf
DOPDA INFO FOLIEN

AUSZEICHNUNGEN & PREMIUM PARTNER

Natürlich gibt es viele Menschen, die uns mit ihrer Hilfsbereitshaft unterstützen. Eine Liste findest Du bei unseren Unterstützern. Wir sind unseren premium Partnern aber besonders dankbar, da sie DOPDA erst ermöglichen.

Blogbeiträge

Erfahre interessantes und Lesenswertes aus unserem Blog.

Über DOPDA

DOPDA kommt aus dem koreanischen und heißt wörtlich übersetzt "helfen/unterstützen". Es soll den Kern unseres Programms wiederspiegeln: Menschen auf ihrem Lebensweg zu begleiten und ihnen eine Stütze zu sein. Wir wollen damit ein grundlegendes Umdenken im Bereich der Gesundheitsförderung erwirken, indem das Individuum ganzheitlich (körperlich, mental und sozial) gefördert wird.

Beteiligte Einrichtungen

Pranado gGmbH


Verein zur Förderung von DOPDA für Kinder und Jugendliche e.V.

Kontakt

Dr. Björn Pospiech
bjoern@dopda.de
Mobil: 0173 / 360 43 44

Impressum

Newsletter

Presse

Pflichtfelder